3. BBV-Kunstausstellung: Anneliese Kagerer

verein_der_freunde_schloss_blutenburg_ev_3_kunstausstellung_kagerer verein_der_freunde_schloss_blutenburg_ev_3_kunstausstellung_kagerer_nagano_kent Anneliese Kagerer malt ausschließlich nach der klassischen Technik in Öl auf Leinwand und hat sich die Tradition der Alten Meister zum Vorbild genommen. Ihre Technik verfeinerte sie in einem 3-jährigen Privatunterricht bei Prof. Karl-Heinz Manetstätter. Ihre künstlerischen Schwerpunkte sind Stillleben, Landschaften und vor allem Portraits, denen sie sich in den letzten Jahre vermehrt, auch in ihren Auftragsarbeiten, zuwendet.

"Für mich hat Kunst Einfluss auf die Kultur. Meine künstlerischen Schwerpunkte sind Stillleben, Landschaften und vor allem begeistern mich Portraits. Mich fasziniert die maltechnische Wiedergabe von Menschen mit markanter Ausstrahlung, der Anblick gigantischer Wolkenstimmungen, die Spiegelungen im stillen und fließendem Gewässer, die Farben der Jahreszeiten
und das Licht und Schattenspiel".

Sie wurde als Älteste von 5 Geschwistern in Bonn am Rhein geboren, wuchs in Bad Godesberg und München auf. Während des Krieges wurde sie auf Schloss Amerang evakuiert und lebt seit 1952 wieder in München. Ihr Vater war Kaufmann und Kunstmaler. Entgegen einer vermeintlichen Künstler­laufbahn führte ihr beruflicher Werdegang über andere Stationen. Sie absolvierte eine umfangreiche kaufmännische Ausbildung als Industriekaufmann in der Bilanzbuchhaltung und wechselte später in die Sport- und Freizeitbranche.

Zur Kunstmalerei fühlte sie sich erst herausgefordert als eine Bekannte ihres Vaters insistierte, es müsste doch jemand von den Geschwistern das künstlerische Talent des Vaters geerbt haben. Sie probierte es und damit war ihr Ehrgeiz geweckt. Ihr erstes Werk war eine Kopie von Peter Paul Rubens "Der Kinderkopf v. Saskia", das war im Jahre 2001.
Seither malt sie ausschließlich nach der klassischen Technik in Öl auf Leinwand und hat sich die Tradition der Alten Meister zum Vorbild genommen. Den Umgang mit Farben und Pinseln hat sie sich vorwiegend autodidaktisch beigebracht und erweiterte ihre Technik im 3-jährigen Privatunterricht bei Prof. Karl-Heinz Manetstötter.

Gründungsmitglied Kunstverein "Gröben-Art e.V.", Mitglied der "Laufener Palette", des Kulturvereins Allach-Untermenzing e.V." und seit Mitte 2012 des Künstlerkreises KK83 München-Pasing.

Zahlreiche Ausstellungensbeteiligungen, sowie Einzelausstellungen im Raum München und Oberbayern.

Vernissage 3. März 19 Uhr, Christa Spangenberg-Saal

Mehr Infromationen zu Anneliese Kagerer und eine Galerie können Sie hier einsehen: http://www.kk83.de/pages/mitglieder/kagerer-anneliese.php

Datum der Veranstaltung: 
Freitag, 3 März, 2017 - 19:00 bis Sonntag, 5 März, 2017 - 19:00