Kunst und Kultur

Die dauernde kulturelle Belebung des Schlosses steht für uns, ebenso wie die Unterstützung der "Internationalen Jugendbibliothek", die seit über 20 Jahren Schloss Blutenburg zum "Bücherschloss" macht, im Vordergrund. Der Verein arbeitet auch eng mit den seit 1968 bestehenden "Blutenburger Konzerten" zusammen, so u.a. während der traditionellen "Blutenburger Weihnacht".

Zu unseren „festen“ jährlichen Veranstaltungen zählen neben insgesamt 10 ( ab 2020 8 ) Kunstausstellungen, das traditionelle "Blutenburger Fischessen", das "Pfälzer Weinfest" mit der "Südlichen Weinstraße e.V" jeweils am "Christi Himmelfahrt"-Wochenende, das "Obermenzinger Dorffest" im Juni, die Umweltaktion "Ramadama" im Oktober, die "Festliche Matinee" und die "Blutenburger Weihnacht" am zweiten Advents-Wochenende.

Bewerbung Kunstausstellung:
Falls Sie sich für eine eigene Ausstellung bewerben wollen, oder eine Künstlergruppe/ einen Künstlerverein vertreten, wenden Sie sich bitte an:
Herrn Norbert Gerstlacher unter 089 41607832, norbertgerstlacher@artsnact.de.

Wir weisen darauf hin, dass wir für die Ausstellungen in der Regel Vorlaufzeiten von ca. 16 Monaten haben. Bitte bewerben Sie sich daher rechtzeitig! Vielen Dank!

Ausstellungsgebühr (ab 2020) :
Einzelaussteller 160,00 € zzgl. 7% MwSt
2 Aussteller 200,00 € zzgl. 7% MwSt
3 Aussteller 300,00 € zzgl. 7% MwSt
4 Aussteller 400,00 € zzgl. 7% MwSt
5 und mehr Aussteller 500,00 € zzgl. 7% MwSt

Zu Ihrer Information haben wir Ihnen auf dieser Seite
- den Grundriss-/Aufrissplan Christa-Spangenberg-Saal
zum Download bereit gestellt.

38. Obermenzinger Dorffest

Ort: Schlosshof

Eintritt frei

Beste Livemusik – Kunstausstellungen – Open-air-Schafkopf –

Vereine – Führungen – Kinderflohmarkt

Das „Obermenzinger Dorffest" am Sonntag, 9. Juni 2024 des „Vereins der Freunde Schloss Blutenburg e.V. (BBV) gehört zu den Konstanten des Veranstaltungskalenders auf Schloss Blutenburg ! Auf dem unten beigefügten Plakat finden Sie das bunte Programm für Jung und Alt.

Insbesondere auf Ihre rege Teilnahme beim Schafkopfturnier  (Startgeld 5€) sowie Kinderflohmarkt  (Standgebühr 2€) freuen wir uns sehr. Bitte melden Sie sich dazu nach Möglichkeit per E-Mail (info@blutenburgverein.de) an.

Für das musikalische Highlight des 38. Obermenzinger Dorffestes sorgt die dann ab 17 Uhr die Gruppe „om“ (www.om-music.eu) mit ihrer „Bayrischen Weltmusik“. Die Zuhörer tauchen tief ein in jenen Sound, der eine Mischung aus Rock, Rhythm`Blues, Folk und vor allem viel Herz zu bieten hat.

Datum der Veranstaltung: 
Sonntag, 9 Juni, 2024 - 09:00 bis 21:00

4. BBV-Kunstausstellung "Der Geist der Euphrat-Pappeln -Toghraq Rohi- " von uigurischen Künstlern

Ort: Christa-Spangenberg-Saal
Fr., 7.06., Vernissage 19 Uhr

Sa., 8.06., geöffnet von 11 bis 19 Uhr
So., 9.06., geöffnet von 11 bis 19 Uhr

Eintritt frei

In der Austellung "Der Geist der Euphrat-Pappeln" kommen sechs Künstler/-innen der uigurischen Diaspora zusammen, um ihre sehr unterschiedlichen Werke aus den Kunstrichtungen Skulptur, Malerei und Grafik zu zeigen. Marwayit Hapiz, Ekrem Imin, Gülnaz Tursun, Camilla Dilshat, Saniye Imin und Mamatjan Juma freuen sich, Sie bei der Ausstellungseröffnung und den weiteren Ausstellungstagen zu empfangen und Ihnen ihre Werke präsentieren zu können.

Durch verschiedene Mal- und Skulpturenstile bieten sie einen Einblick in die visuellen Ausdrucksformen des uigurischen Daseins, die über Zeit und Ort hinweg verbunden sind. Angesichts der Unterdrückung, die die uigurische Kultur in China erlebt, wird diese Präsentation uigurischer Künstler zu mehr als nur einer Ausstellung – sie ist ein Zeichen der Hoffnung und der Widerstandsfähigkeit. „Der Geist der Euphrat-Pappeln“ überschreitet auf diese Weise Grenzen und veranschaulicht die Kraft des künstlerischen Ausdrucks angesichts von Widrigkeiten. In einer Welt, in der die kulturelle Identität der Uiguren bedroht ist, dient die Kunst als Leuchtfeuer der Hoffnung und verdeutlicht die Bedeutung uigurischer Erzählungen und Selbstrepräsentation.

 

 

 

 

Datum der Veranstaltung: 
Freitag, 7 Juni, 2024 - 11:00 bis Sonntag, 9 Juni, 2024 - 19:00

3. BBV-Kunstausstellung von Henri Lallemand

Ort: Christa-Spangenberg-Saal
Fr., 22.03., Vernissage 19 Uhr

Sa., 23.03., geöffnet von 11 bis 19 Uhr
So., 24.03., geöffnet von 11 bis 19 Uhr

Eintritt frei

Nach seiner Ausstellung im Januar 2023 macht der Künstler Henri Lallemand Schloss Blutenburg wieder seine Aufwartung. Seine neuerliche Ausstellung mit impressionistischen Gemälden findet vom 22. bis 24. März im Christa-Spangenberg-Saal des Schlosses statt.

Die Tatsache, dass Henri Lallemand schon als Kind einen Malwettbewerb aller Münchner Grundschüler gewonnen hatte, mündete zwangslåufig in ein Kunststudium an der Ludwigs-Maximilians-Universität (LMU) München. Bald folgen Ausstellungen in Bayem, Österreich, der Schweiz und Italien. 1988 wanderte der Maler nach Frankreich aus. In über 120 Einzelausstellungen gewinnt er dort diverse Malpreise. Besonders stolz ist er auf einen Jury-Preis der Stadt Paris.

Es folgen zwei Jahre in Spanien, bevor er für weitere elf Jahre in das portugiesische Algarve-Städtchen Tavira zieht. Es folgen 140 Ausstellungen in Spanien und Portugal sowie etliche Kunstpreise. Hier in Deutschland ist Lallemand Preisträger der renommierten „Jean-Gebser-Akademie für Bildende Künste“.

Beginn der Vernissage ist um 19 Uhr am Freitag, 22. März. Am Samstag und Sonntag ist die Kunstausstellung jeweils von 11 bis 19 Uhr geöffnet ! Der Künstler und der Verein der Freunde Schloss Blutenburg e.V. freuen sich auf zahlreichen Besuch.

Datum der Veranstaltung: 
Freitag, 22 März, 2024 - 11:00 bis Sonntag, 24 März, 2024 - 19:00

2. BBV-Kunstausstellung der Gruppe Bildenden Kunst München der Stifung BSW

Ort: Christa-Spangenberg-Saal
Fr., 16.02., Vernissage 19 Uhr

Sa., 17.02., geöffnet von 11 bis 19 Uhr
So., 18.02., geöffnet von 11 bis 19 Uhr

Eintritt frei

Künstler der Gruppe Bildenden Kunst München der Stifung BSW präsentieren im Rahmen ihrer 70.ten Jahresausstellung mit dem Titel "gemeinsam unterschiedlich" ihre Werke.

Arzberger Sissy, Bergander Monika, Hörauf Jürgen, Marquardt Elisabeth, Meier Anneliese, Schörner Angela, Speckbacher Georg, Wanderer Herbert und Weiss Corinna zeigen ihre Werke in verschiedenen Techniken.

 

 

 

 

 

 

 

 

Datum der Veranstaltung: 
Freitag, 16 Februar, 2024 - 11:00 bis Sonntag, 18 Februar, 2024 - 19:00

1. BBV-Kunstausstellung "Landschaft in Öl" von Dorothee Simbeck

Ort: Christa-Spangenberg-Saal
Fr., 26.01., Vernissage 19 Uhr

Sa., 27.01., geöffnet von 11 bis 19 Uhr
So., 28.01., geöffnet von 11 bis 19 Uhr

Eintritt frei

Dorothee Simbeck studierte von 2002 bis 2008 Malerei und Kunsterziehung an der Akademie der Bildenden Künste München. Ihr Werk umfasst den Blick auf Landschaften, Alltagsszenarien, Stillleben, Tiere, Gesichter und Worte - und lässt diese mit langsamer Eindringlichkeit wirken.

In dieser Ausstellung gibt Dorothee Simbeck Einblick in ihre zwei Jahrzehnte überspannenden Widmung der Landschaftsmalerei. Hier wird im Besonderen das Spannungsfeld zwischen Ausdruck von innerem Befinden und Wahrnehmung der Außenwelt erfahrbar.

 

 

 

Datum der Veranstaltung: 
Freitag, 26 Januar, 2024 - 11:00 bis Sonntag, 28 Januar, 2024 - 19:00

7. BBV-Kunstausstellung von Uske Schopper und Hermi Seeger

Ort: Christa-Spangenberg-Saal
Fr., 13.10., Vernissage 19 Uhr

Sa., 14.10., geöffnet von 11 bis 19 Uhr
So., 15.10., geöffnet von 11 bis 19 Uhr

Eintritt frei

Uske Schopper wählt für ihre Kunstobjekte jeweils zum sich entwickelnden Thema unterschiedliche Techniken und Materialien: von Holzschnitt und Radierung, Bronzeguss, Ton-, Holz- und Steinskulpturen bis hin zu Wolle, Papier und Draht. Entspechend entfaltet sich eine eigene Dynamik, von luftig und fein bis hin zu einer kraftvollen Geste.

Hermi Seeger wurde als geborene Linkshänderin, wie alle Kinder in der Zeit bis ca. 1970, mit Konsequenz und Strenge auf die rechte Hand umtrainiert. Erst spät konnte sie mit großer Überwindung das Verbot, „mit links“ zu malen und zu schreiben, aufheben. Seitdem genießt sie diese Befreiung und lebt ihre Freude an Farben und Formen beim Malen aus - vorwiegend mit leuchtenden Gouachefarben auf Transparentpapier.

Uske Schopper Foto Kuh Hermi Seeger Sommer

 

Datum der Veranstaltung: 
Freitag, 13 Oktober, 2023 - 11:00 bis Sonntag, 15 Oktober, 2023 - 19:00
Monat der Veranstalltung: 
Oktober 2023

8. BBV-Kunstausstellung:"analog - digital" von Klaus Haslinger und Alfred Müller

Ort: Christa-Spangenberg-Saal
Fr., 3.11., Vernissage 19 Uhr

Sa., 4.11., geöffnet von 11 bis 19 Uhr
So., 5.11., geöffnet von 11 bis 19 Uhr

Eintritt frei

analog - digital

Die gleichzeitige Präsentation von analog gemalten Bildern von Klaus Haslinger und digital gestalteten Bildern und Fotos von Alfred Müller zeigen die weiten Möglichkeiten der Bildgestaltung im abstrakten und gegenständlichen Bereich. Mit den Ausdrucksmitteln der digitalen Technik gibt es eine Erweiterung für die Kunst und interessante Gemeinsamkeiten zwischen der analogen und der digitalen Darstellung. Herrliche Farben und Formen fordern die Betrachter zu neuen Interpretationen heraus.

 

Datum der Veranstaltung: 
Freitag, 3 November, 2023 - 11:00 bis Sonntag, 5 November, 2023 - 19:00
Monat der Veranstalltung: 
November 2023

37. Obermenzinger Dorffest

Ort: Schlosshof

Eintritt frei

Beste Livemusik – Kunstausstellungen – Open-air-Schafkopf –

Vereine – Führungen – Kinderflohmarkt

Nach drei Jahren Pause ist es wieder da: das „Obermenzinger Dorffest" am Sonntag, 18. Juni 2023 des „Vereins der Freunde Schloss Blutenburg e.V. (BBV) im Schlosshof Blutenburg ! Auf dem unten beigefügten Plakat finden Sie das bunte Programm für Jung und Alt.

Insbesondere auf Ihre rege Teilnahme beim Schafkopfturnier  (Startgeld 5€) sowie Kinderflohmarkt  (Standgebühr 2€) freuen wir uns sehr. Bitte melden Sie sich dazu nach Möglichkeit per E-Mail (info@blutenburgverein.de) an.

Für das musikalische Highlight des 37. Obermenzinger Dorffestes sorgt die dann ab 17 Uhr die Gruppe „om“ (www.om-music.eu) mit ihrer „Bayrischen Weltmusik“. Die Zuhörer tauchen tief ein in jenen Sound, der eine Mischung aus Rock, Rhythm`Blues, Folk und vor allem viel Herz zu bieten hat.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bitte beachten Sie, dass das Dorffest bei schlechten v.a. regnerischem Wetter entfällt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Datum der Veranstaltung: 
Sonntag, 18 Juni, 2023 - 09:00 bis 21:00
Monat der Veranstalltung: 
Juni 2023

Jazz-Konzerte im Schlosshof: The Hot Stuff Jazzband mit swingin` Entertainment

" THE HOT STUFF JAZZBAND
mit swingin` Entertainment "

Open-Air Jazz-Konzerte am 27. & 28. Juni jeweils von 19 bis 21.30 Uhr (Einlass 18 Uhr) im Schlosshof Blutenburg.

Kraftvoll swingender JAZZ vom Feinsten!
Die 5 Traditional Jazz-Profis mit über 200 Jahren Bühnenerfahrung u.a. mit Hugo Strasser, Ambros Seelos, Udo Jürgens, Max Greger, Udo Lindenberg, Nathalie Cole ... die Liste wäre endlos, haben den zweijährigen musikalischen Lockdown genutzt und über 30 Musikstücke neu arrangiert:

You`ve got a Friend in me, Bare Necessities, Why don`t you do right, u.v.m. mal als Dixieland, mal als Calypso, gewürzt mit etwas Gene Krupa, Harry James und Louis Armstrong und immer mit Humor …..

Verbindliche Anmeldung:
Bitte übermitteln Sie folgende Daten:
• Anzahl Personen
• Tag der Veranstaltung (27.06. oder 28.06)
• Name, Telefonnummer
per E-Mail an: info@blutenburgverein.de

 

Bitte beachten Sie:

Es werden keine Eintrittskarten versandt. Nach Eingang Ihrer Anmeldung erhalten Sie eine Bestätigung. Es herrscht freie Platzwahl.

Die Anmeldung sowie der Besuch des Konzerts sind für Sie kostenlos. Wenn Ihnen das Konzert gefallen hat, freuen wir uns über rege Spendenbereitschaft.

 

Datum der Veranstaltung: 
Dienstag, 27 Juni, 2023 - 18:00 bis Mittwoch, 28 Juni, 2023 - 22:30
Monat der Veranstalltung: 
Juni 2023

4. BBV-Kunstausstellung: "Mensch & Meer" von Manuela Franz und Karin Seyffer

Ort: Christa-Spangenberg-Saal
Fr., 31.03., Vernissage um 19 Uhr

Sa., 1.04., geöffnet von 11 bis 19 Uhr
So., 2.04., geöffnet von 11 bis 19 Uhr

Eintritt frei

Manuela Franz und Karin Seyffer zeigen im Schloss Blutenburg ihre Werke zum Thema „Menschen & Meer“.

Bei den Arbeiten von Manuela Franz liegt der Schwerpunkt auf der Vielfalt der Farben, welche teilweise im kräftigen Farbauftrag, wie auch in zarten und filigranen Nuancen einsetzt wird. Inspiriert durch die Natur, fängt in ihren Bildern Emotionen und Stimmungen ein und setzt sie malerisch in Koordination mit Raum und Farbe um. Das Meer hat mit allen seinen Facetten fasziniert sie, so sind viele Meeresbilder wesentlicher Bestandteil dieser Ausstellung und laden zum Entdecken ein. In allen Werken sind Harmonie, Klarheit, Lebendigkeit und Farbbrillanz spürbar.

„Trau dich“ ist das Motto von Karin Seyffer. Ihre Vorstellung Farben neu zu kombinieren, Schicht für Schicht von dunkel bis hell, sind ein gekonntes Farbenspiel. Diese Kreativität und Spontanität macht die Künstlerin aus und lässt so immer wieder neue Kompositionen entstehen. Das Eintauchen in die Farbwelten und die Möglichkeiten Gefühle in Szene zu setzen inspirieren die Künstlerin immer wieder aufs Neue. Die neuen Arbeiten aus Ton bieten neue Akzente für die Interpretation Ihrer Kunst. Alles ist möglich! Alles ist schön! All das liegt im Auge des Betrachters.

Bild 1 Bild 2 Bild 3 Bild 4

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 



Freuen Sie sich auf eine vielseitige Ausstellung mit einem breiten Spektrum von künstlerischen Abbildungen.

Datum der Veranstaltung: 
Freitag, 31 März, 2023 - 11:00 bis Sonntag, 2 April, 2023 - 19:00
Monat der Veranstalltung: 
März 2023

6. BBV-Kunstausstellung:"Zeichen und Zeiten" von Maja Jiranek und Harald Stadler

Ort: Christa-Spangenberg-Saal
Fr., 16.06., Vernissage 19 Uhr

Sa., 17.06., geöffnet von 11 bis 17 Uhr
So., 18.06., geöffnet von 11 bis 17 Uhr

Eintritt frei

Zeichen und Zeiten : Abstraktionen und Porträts im Dialog

Die beiden Künstler teilen sich seit vielen Jahren ein Atelier in München. Dies ist ihre erste Gemeinschaftsausstellung.

Maja Jiranek hat in ihrer künstlerischen Entwicklung einen konsequenten Weg zur Abstraktion beschritten. Dabei geht es ihr um die Synästhesie zwischen empfundenen emotionalen Impressionen einerseits und deren Ausdruck durch eine feine Abstimmung in Formen-, Zeichen- und Farbsprache. So transportieren ihre Werke Stimmungen und sind auf der Suche nach Resonanz bei den Betrachter:innen.

Die hier zusammengestellten Arbeiten zeigen Jiraneks Auseinandersetzung mit Themen wie Traum, Biografie oder Heimat. Die Verbindung von intensiven abstrakten Partien mit skripturalen Elementen erzeugt dabei eine besondere Spannung.

www.myart.de

Dreamcatcher Maja Jiranek

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Harald Stadler beschäftigt sich intensiv mit der Bildgattung des Porträts. Er stellt historische und zeitgenössische Personen dar, um „allgemein Menschliches“, Zeitspezifisches oder ganz Individuelles sichtbar zu machen. Die blickenden Augen der Porträtierten verlangen nach einem ebenso intensiv gerichteten Gegenblick. So ergibt sich ein Dialog zwischen Bild und Betrachter:in und – in der Ausstellungshängung – auch zwischen den Porträtierten.

Der Künstler greift meist auf traditionelle Drucktechniken zurück, die er jedoch stilistisch bricht und experimentell erweitert. Er zeigt Radierungen, Holzschnitte, Siebdrucke und Schablonendrucke. Diese Techniken eignen sich ideal für serielles Arbeiten. So entstehen Bildserien mit unterschiedlichen Farbvarianten, die auch den Entstehungsprozess selbst veranschaulichen, indem sie die Schaffensprozesse mit ihren vielfältigen technischen Schritten und ästhetischen Entscheidungen sichtbar machen.

www.haraldstadler.com

Porträts Harald Stadler

 

Datum der Veranstaltung: 
Freitag, 16 Juni, 2023 - 11:00 bis Sonntag, 18 Juni, 2023 - 17:00
Monat der Veranstalltung: 
Juni 2023

5. BBV-Kunstausstellung: "Affinity II" von Susanne Elstner, Petra Herrmann, Irene Rammensee und Renate Streck

Ort: Christa-Spangenberg-Saal
Mi., 17.05., 19 Uhr Vernissage
Do., 18.05.
geöffnet von 11 bis 17 Uhr
Fr., 19.05., geöffnet von 11 bis 17 Uhr
Sa., 20.05., geöffnet von 11 bis 17 Uhr
So., 21.05., geöffnet von 11 bis 17 Uhr

Eintritt frei

Filigrane Pflanzenfasern werden zu abstrakten Papierobjekten. Holzkohle tanzt schwarz im Quadrat. Anthrazitfarbener Aquarellstift beschreibt schwebende Körper. Das Schwergewicht Bronze macht sich leicht. Was haben diese verschiedenen Elemente miteinander zu tun? Wo nähern sie sich an, ergänzen sich? Wann stoßen sie sich ab? Bedeutet der Kontrast von Formen und Farben Konflikt oder gesteigerten Ausdruck? Wie verhalten sich Schmuckstücke? Susanne Elstner, Petra Herrmann, Irene Rammensee und Renate Streck haben sich auf die Suche nach spannenden Verbindungen ihrer höchst unterschiedlichen Arbeiten gemacht. Dabei treten überraschende Affinitäten zutage.

Affinity II

Datum der Veranstaltung: 
Mittwoch, 17 Mai, 2023 - 11:00 bis Sonntag, 21 Mai, 2023 - 17:00
Monat der Veranstalltung: 
Mai 2023

3. BBV-Kunstausstellung: "aus alten koffern" von Ramona Schintzel

Ort: Christa-Spangenberg-Saal
Fr., 3.03., Vernissage 19 Uhr

Sa., 4.03., geöffnet von 11 bis 19 Uhr
So., 5.03., geöffnet von 11 bis 19 Uhr

Eintritt frei

Stell dir vor….

Du findest ganz hinten auf einem dunklen, modrigen Dachboden einen uralten Koffer. Unter der Staubschicht, die sich im Laufe der Zeit wie eine Patina über den Koffer gelegt hat, blitzt ein längst in die Jahre gekommenes, einst todschickes Muster hervor. Sofort tauchen zahlreiche bruchstückhafte Erinnerungen vor deinem inneren Auge auf. Klar, das war Onkel Richards Koffer, der leidenschaftliche Kellner der Familie. Oh, und hier die alten Aufkleber auf dem Kofferdeckel. Sie erzählen von einst namhaften Hotels, in denen er die feinen Herrschaften bediente. Jahrzehntelang hat niemand mehr die rostigen kleinen Schlüssel des Kofferschlosses in Händen gehalten. Behutsam öffnest du den knarzenden Koffer. Ein Sammelsurium von alten Erinnerungsstücken kommt zum Vorschein. Onkel Richards gravierte Servierkännchen, seine Sammlung von Zigarettenbildern, auf die er immer so stolz war, seine hervorragenden Arbeitszeugnisse.

Ein ganzes Leben in einem staubigen, alten Koffer…

Wie viele weitere Kisten, Koffer oder Truhen warten noch unbeachtet auf anderen Dachböden, in Kellern oder in Abstellkammern?

Dachbodenfunde 1 Schnitzel Dachbodenfunde 2 Schnitzel

 

 

 

 

 

 

 

Ramona Schintzels Genre umfasst die Portraitmalerei. Einzelne Personen oder Gruppenportraits finden sich immer wieder. In ihren meist klein bis mittelformatigen Malereien und Zeichnungen, dienen der Künstlerin Fotografien von Freunden und Bekannten oder aus dem eigenen Familienalbum als Vorlage. Schintzels Bilder sind ohne Titel. Die dargestellten Personen bleiben namenlos in Erinnerung, es sind Kinder, Erwachsene und ältere Menschen, meistens in klassischer Portrait Pose, gelegentlich wie durch einen Schnappschuss eingefangen. Sie entstammen Bildern, die typisch für Familienalben sind: Die stolze Großmutter mit ihrem Enkel, das fein herausgeputzte Erstkommunionskind, die Familie mit ihrem Hund, beste Freunde, klerikale Würdenträger, der Gewinner eines Wettbewerbs. Wir bekommen einen intimen, flüchtigen Einblick in das Bürgerliche, das Katholische, deutscher Familien. Die Personen und Momente, an die wir uns erinnern möchten, scheinen hier eingefangen zu sein. Aber der erste, so anheimelnde, wohlige, vertraute Eindruck kippt. Unbehagen steigt auf, wenn man die Gesichter der Portaitierten betrachtet.

www.ramonaschintzel.de

 

Datum der Veranstaltung: 
Freitag, 3 März, 2023 - 11:00 bis Sonntag, 5 März, 2023 - 19:00
Monat der Veranstalltung: 
März 2023

2. BBV-Kunstausstellung: "Die Farbe macht's" von der BSW Gruppe bildende Kunst München

Ort: Christa-Spangenberg-Saal
Fr., 3.02., Vernissage 19 Uhr

Sa., 4.02., geöffnet von 11 bis 19 Uhr
So., 5.02., geöffnet von 11 bis 19 Uhr

Eintritt frei

Sieben Künstler von der Gruppe Bildenden Kunst München der Stiftung BSW präsentieren Ihre Werke in der Ausstellung „Die Farbe macht’s“ auf Schloss Blutenburg. Elisabeth Arzberger, Lydia Böhm, Anneliese Meier, Elisabeth Marquardt, Angela Schörner, Georg Speckbacher und Corinna Weiss zeigen Ihre Werke in verschiedenen Techniken (Acryl, Aquarell, Mischtechnik).

Blutenburg Spiegelung Lydia Böhm Elisabeth Marquardt Elisabeth Arzberger Bei der Arbeit Angela Schörner Corinna Weiß

Datum der Veranstaltung: 
Freitag, 3 Februar, 2023 - 11:00 bis Sonntag, 5 Februar, 2023 - 19:00
Monat der Veranstalltung: 
Februar 2023

1. BBV-Kunstausstellung: Henri Lallemand

Ort: Christa-Spangenberg-Saal
Fr., 13.01., Vernissage 19 Uhr
Sa., 14.01., geöffnet von 11 bis 19 Uhr
So., 15.01., geöffnet von 11 bis 19 Uhr

Eintritt frei

 

Die Tatsache, dass Henri Lallemand schon als Kind einen Malwettbewerb aller Münchner Grundschüler gewonnen hatte, musste zwangslåufig in ein Kunststudlum an der LMU München münden. Bald folgen Ausstellungen in Bayem, Österreich, der Schweiz und Italien. In Frankreich gewinnt er diverse Kunstpreise. Besonders stolz ist Lallemand auf einen Jury-Preis des Kunst-und Kultur-Referats der Stadt Paris.  In 93 Einzelausstellungen in Portugal gewinnt Lallemand ebenfalls etliche Kunstpreise. Hier in Deutschland ist Henri Lallemand Preisträger der renommierten Jean-Gebser-Akademie für Bildende Künste.

1_bbv_ausstellung_2023_henri_lallemand_11_bbv_ausstellung_2023_henri_lallemand_2
 

Datum der Veranstaltung: 
Freitag, 13 Januar, 2023 - 19:00 bis Sonntag, 15 Januar, 2023 - 19:00
Monat der Veranstalltung: 
Januar 2023

7. BBV-Kunstausstellung: "Farbenzauber und Kontraste" von Elfie Bilger, Uschi Rossipaul, Christina Schenk und Christa Weingart

Ort: Christa-Spangenberg-Saal
Fr., 4.11., geöffnet von 14 bis 19 Uhr
Sa., 5.11., geöffnet von 11 bis 19 Uhr
So., 6.11., geöffnet von 11 bis 18 Uhr

Eintritt frei

Die Künstlerinnen Elfie Bilger, Uschi Rossipaul und Christina Schenk konzentrieren sich auf die Acryl/ Aquarellmalerei. Dabei fasziniert sie alle, die Kombi­nation verschiedener Farben: es entstehen immer wieder neue Ideen, die mit unterschiedlichen Techniken und Materialien umgesetzt zu neuen Bildkomposi­tionen werden. Christa Weingart setzt mit ihren Keramik­arbeiten Kontraste. Elemente oder Gegenstände kommen nur sehr selten in immer gleicher Form oder Anordnung vor. Die Unterschiede bringen Spannung in das Werk. Die Ausstellung ist ein Zeugnis des kreativen Schaffens über viele Jahre und ein inspirierendes Spiel der Farben und Kontraste.

Datum der Veranstaltung: 
Freitag, 4 November, 2022 - 14:00 bis Sonntag, 6 November, 2022 - 19:00
Monat der Veranstalltung: 
November 2022

6. BBV-Kunstausstellung: "Arbeiten auf Papier und Leinwand" von Erna Leiß

Ort: Christa-Spangenberg-Saal
Vernissage, 14. Oktober, 19 Uhr
Sa./So. geöffnet von 11 bis 19 Uhr

Eintritt frei

Zentrale Themen der Zeichnungen sind einerseits maskenhafte Gesichter als gesellschaftlicher Teil des Menschen, andererseits performative Selbstdarstellungen im Spiel mit Verkleidungen und Geschlechterrollen.

Leiß1 Leiß2

 

 

 

 

 

 

 

Die Gemälde bewegen sich hin zu einer abstrakteren Bildsprache, die aber die zum dekorativen Selbstzweck geraten soll, sondern von ganz konkreten aktuellen und Kindheitserfahrungen ausgeht. Dabei handelt es sich häufig um ein "Zeichnen mit Pinsel" auf lasierend aufgetragenen farbigen Untergründen.

Die Künstlerin freut sich auf Ihren Besuch.

Leiß3 Leiß4 Leiß5

Datum der Veranstaltung: 
Freitag, 14 Oktober, 2022 - 11:00 bis Sonntag, 16 Oktober, 2022 - 19:00
Monat der Veranstalltung: 
Oktober 2022

Jazz-Konzerte im Schlosshof: The Hot Stuff Jazzband mit swingin` Entertainment

" THE HOT STUFF JAZZBAND
mit swingin` Entertainment "

Open-Air Jazz-Konzerte am 5. & 6. Juli jeweils von 19 bis 21.30 Uhr (Einlass 18 Uhr) im Schlosshof Blutenburg.

Kraftvoll swingender JAZZ vom Feinsten!
Die 5 Traditional Jazz-Profis mit über 200 Jahren Bühnenerfahrung u.a. mit Hugo Strasser, Ambros Seelos, Udo Jürgens, Max Greger, Udo Lindenberg, Nathalie Cole ... die Liste wäre endlos, haben den zweijährigen musikalischen Lockdown genutzt und über 30 Musikstücke neu arrangiert:

You`ve got a Friend in me, Bare Necessities, Why don`t you do right, u.v.m. mal als Dixieland, mal als Calypso, gewürzt mit etwas Gene Krupa, Harry James und Louis Armstrong und immer mit Humor …..

Exklusiv für unsere Fördermitglieder (und alle, die es noch werden wollen).